Certificate of Engagement in Sustainability

Die Menschheit steht vor grossen Herausforderungen: Klimawandel, Verlust von Artenvielfalt, Übernutzung natürlicher Ressourcen, zunehmende soziale Ungleichheiten – um nur einige zu nennen. Bei der Bewältigung dieser Herausforderungen wird dir als zukünftige Fach- oder Führungskraft in Wirtschaft, Verwaltung, Gesellschaft oder Politik eine zentrale Rolle zukommen. Es braucht motivierte und engagierte Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger mit fundiertem Wissen und Handlungskompetenzen zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung.

Mit dem BFH-Nachhaltigkeitszertifikat (CES) hast du die Möglichkeit, dir im Rahmen deines Studiums Wissen, Kompetenzen und Erfahrungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung anzueignen und diese gegenüber möglichen Arbeitgebern auszuweisen. Das Zertifikat besteht aus einem curricularen (Wissen & Fertigkeiten) und einem extracurricularen Teil (Engagement).

Wissen und Fertigkeiten

Im Teil Wissen & Fertigkeiten wird dein Bewusstsein für die nachhaltige Entwicklung gefördert. Du eignest dir Problemlösungskompetenzen an und erhältst Einblick in verschiedene Handlungsfelder der nachhaltigen Entwicklung. Dafür musst du am Ende deines Studiums drei Module bestanden haben:

  • Ein Modul (mind. 3 ECTS), welches dir die Grundlagen vermittelt
  • Zwei frei wählbare Module (jeweils mind. 2 ECTS), in welchen du Wissen vertiefen kannst (z.B. Klimawandel, Permakultur, Diversity) oder Methoden (z.B. Design Thinking, Klimabilanzierung, Systemdenken) erlernst

Alle drei Module können entweder Teil deines regulären Studiums oder Teil eines Auslandsemesters sein.

Engagement

Im Teil Engagement hast du die Möglichkeit, gemeinsam mit Studierenden anderer Studienrichtungen Projekte für innovative Lösungen zu realisieren. Dabei kannst du dir u.a. Kompetenzen in der interdisziplinären Zusammenarbeit aneignen, die heute für die Lösung komplexer Probleme mehr denn je gefragt sind. Eine Coach unterstützt euch dabei.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein, um dein Projekt für das Nachhaltigkeitszertifikat anrechnen zu lassen:

  • Das Projekt soll sich mit einer überfachlichen Problemstellung befassen.
  • Du führst dieses Projekt mit mindestens einem weiteren Studierenden einer anderen Studienrichtung durch.
  • Das Projekt darf nicht gleichzeitig deine Bachelor-/Masterarbeit oder eine Semesterarbeit sein. Es darf sich aber daraus entwickeln respektive Grundlage dafür bilden.
  • Dein individueller Aufwand für das Projekt sollte ca. 100 h umfassen.
  • Das Zertifikatsprojekt wird auf der BFH SUSTAINS-Plattform aufgeführt und dokumentiert.
Hast du eine Projektidee?

Hast du eine Idee für ein spannendes Projekt, welches du gerne mit Mitstudierenden umsetzen möchtest? Dann melde dich bei uns, poste es auf der Ideenpinnwand oder nimm es mit zum nächsten Ideencafé!

Good to know

Du kannst dich auch bei einem Zertifikatsprojekt engagieren, ohne das Nachhaltigkeitszertifikat anzustreben!

Die Anmeldung für das CES läuft ganz einfach über das untenstehende Kontaktformular. Details zum Ablauf und den Formalitäten findest du hier. Bist du bereits für das Zertifikat angemeldet? Dann geht es hier zu Moodle, wo du weitere Details findest und Dokumente zur Überprüfung einreichen kannst.